• Vorschulkinder schnuppern Schulluft

          • Die künftigen Erstklassler sind zu Gast in den Klassen

            Damit die künftigen Erstklässler einen ersten Eindruck bekommen konnten, was sie in der Schule erwartet, durften alle Vorschulkinder zu Besuch in eine Klasse kommen. Sie lernten mit den "Großen" im Unterricht, trainierten an Stationen in der Turnhalle oder musizierten gemeinsam mit Instrumenten. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Kindergartenkinder hatten viel Freude an dem Miteinander und Wissbegier und Hilfsbereitschaft waren groß. 

          • Die Klasse 3b besucht die Feuerwehr

          • Klasse 3b zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Frontenhausen

             

            Am 19.5.2022 machten sich die Schüler der Klasse 3b mit Lehrerin Nicole Parzl auf zur nahegelegenen Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Frontenhausen. Dort wurden sie bereits vom 2. Kommandanten Alexander Strebl, sowie drei weiteren Feuerwehrmännern erwartet.

            Gemeinsam mit Herrn Strebl und Herrn Böhm gingen die Kinder in den ersten Stock zu einer kleinen Theorieeinheit. Dort erfuhren sie Wissenswertes zur Geschichte der Frontenhausener Feuerwehr, die seit 1865 besteht und erst kürzlich ihr 150-jähriges Bestehen feierte. Damit gehört sie zu einer der ältesten Feuerwehren. Derzeit gibt es 50 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau in Frontenhausen, die alle ehrenamtlich tätig sind. Herr Strebl erläuterte, was im Falle eines Einsatzes passiert und wie die Schichten unter den freiwilligen Helfern aufgeteilt werden. Er wiederholte auch wichtige Abläufe wie das Absetzen eines Notrufs sowie das Verhalten im Brandfall.

            Außerdem zeigte Herr Strebl zusammen mit Herrn Böhm, wie die Ausrüstung angelegt wird. Sogar die Atemschutzausrüstung und einen Anzug für besonders hohe Temperaturen legte der Feuerwehrmann extra für die Kinder an. Im Anschluss daran veranschaulichte der 2. Kommandant anhand verschiedener Videos, wie schnell sich ein Brand entwickeln kann und wie Rauchmelder dazu beitragen, ein Feuer bereits frühzeitig zu entdecken. Auch für die zahlreichen Fragen der Kinder nahm sich Herr Strebl sehr viel Zeit.

            Als Nächstes ging die Gruppe zu den Fahrzeugen. Sie durfte sich in ein Einsatzfahrzeug setzen und danach die vielen Ausrüstungsteile bestaunen, die dort verstaut sind.

            Zum Abschluss konnten die Kinder noch mit Wasser pumpen und spritzen und eine Runde mit der Drehleiter fahren.

            Nachdem sich die Schüler mit bereitgestellten Getränken gestärkt hatten, bedankten sie sich mit einem kleinen Präsent für den schönen Vormittag und traten schließlich den Rückweg zur Schule an.

            Herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Frontenhausen für ihre Zeit und das Engagement für unsere Kinder! Sie haben viel Interessantes gelernt und den Aufenthalt bei der Feuerwehr sehr genossen.